Themenstation

Landschaft

Hier widmet sich das Freilichtmuseum den Herausforderungen des geografischen Siedlungsraums in Nord-, Ost- und Südtirol. Die schwierigen Rahmenbedingungen und die Gegebenheit, dass lediglich 11,8 % der Gesamtfläche als Dauersiedlungsraum nutzbar sind, erschwerten das wirtschaftliche Leben der Tiroler Bevölkerung nach dem Niedergang des Bergbaus Ende des 16. Jh.

Vor diesem Hintergrund werden in der Themenstation die unterschiedlichen Hauslandschaften erklärt, die sich der Naturlandschaft anzupassen hatten. Die gebirgige Landschaft, die jahrhundertelang als lebensfeindlich wahrgenommen wurde, verwandelte sich jedoch ab dem 19. Jh. zu einer alpinen Tourismusregion, deren Erfolg stark von eben dieser markanten Kulisse geprägt wird.
Weiter zu Wirtschaft